Herzlich Willkommen

Bitte wählen sie die Website aus, welche Sie besuchen möchten.

Um weitergeleitet zu werden, klicken Sie bitte auf das jeweilige Logo.

Ihre Orthopäden im Rhein-Main Gebiet

Ihr ganzheitliches Gesundheitskonzept

Ihre orthopädische Privatklinik

Stoßwellentherapie

Therapie zur Schmerzlinderung und Wundheilung

Stoßwellentherapie

  • High-End-Gerät mit fokussierter und radialer Stoßwellentherapie
  • Nicht-invasive Therapie ohne Operation oder Medikamente
  • Schmerzlinderung bei verschiedenen Erkrankungen wie Tennis- und Golferellenbogen, Fersensporn, Achillessehnenreizung und mehr
  • Effektive Behandlung von Kalkschulter
  • Linderung von Muskelverspannungen und Triggerpunkten
  • Was ist eine Stosswellentherapie?
  • Einsatzgebiete
  • Diagnose

Was ist eine Stosswellentherapie?

Wir unterscheiden heute in der Praxis fokussierte Stoßwellen von radialen Druckwellen, die häufig fälschlicherweise radiale Stoßwellen genannt werden.

Wir kennen fokussierte Stoßwellen aus der Natur. Bei explosionsartigen Vorgängen in der Atmosphäre, wie z. B. Blitzschlag oder Flugzeuge, die die Schallmauer durchbrechen, entstehen solche akustischen Pulse.

Es handelt sich also um Schallwellen, die in den Körper übertragen werden und deren Energie im Wesentlichen in der relativ kleinen Fokuszone freigesetzt wird.

In der kleinen Fokuszone sollte sich dann der krankhafte Prozess (z. B. Kalk) befinden.

Radiale Stoßwellen, oder besser Druckwellen haben deutlich weniger Energie, eine deutlich geringere Eindringtiefe und keine Fokuszone.

 

Einsatzgebiete

Fokussierte Stoßwellen bei

  • Kalkschulter (Tendinosis calcarea), Tennis-Ellenbogen (Epicondylitis humeri radialis), Golfer-Ellenbogen (Epicondylus humeri ulnaris), Fersensporn (Fasciitis plantaris), Schleimbeutelreizung am Rollhügel der Hüfte) Bursitis trochanterica.
  • Patellaspitzensyndrom (Jumpers Knee), Achillodynie, Schienbeinkantensyndrom (Shin Splint).
  • Andere schmerzhafte Sehnenansatzreizungen.
  • Eine Sonderstellung in diesem Zusammenhang nimmt sicherlich die verzögerte Knochenbruchheilung ein (Pseudarthrosen)


Radiale Stoßwellentherapie bei

  • Verspannungen der Muskulatur, z. B. im Hals-Nacken-Bereich.
  • Schmerzhaften Triggerpunkten der Muskulatur mit ausstrahlendem Charakter.
  • Umschriebenen Verhärtungen – Myogelosen der Muskulatur sowie
  • zum Ausstreichen und Lösen von schmerzhaften Sehnen-Muskel-Übergängen und Verspannungen

Diagnose

Zunächst muss natürlich die Diagnose gesichert werden. Dies geschieht durch eine eingehende Untersuchung, ggf. zusätzlich mit Ultraschall oder Röntgen, um den Schaden genau zu lokalisieren.

Der Schallkopf des Stoßwellengeräts wird dann exakt über dem betroffenen Bezirk positioniert und das Gebiet mit Stoßwellen „beschossen“.

Dabei werden ca. 1 500 bis 2 000 Stoßwellen abgegeben. Dabei wird, sofern die Schmerzen des Patienten es zulassen, die Energie langsam gesteigert.

In seltenen Fällen kann es notwendig sein vorher durch eine Infiltration eine örtliche Betäubung durchzuführen.

Im Allgemeinen werden drei bis fünf Sitzungen benötigt. Die Dauer der Behandlung beträgt ca. 10 Minuten.

Der Abstand zwischen zwei Sitzungen bei der fokussierten Stoßwelle sollte ein bis zwei Wochen, bei der radialen Stoßwelle ca. eine Woche betragen.

Orthopädischen Gesundheits-Check-up vereinbaren

Verbessern Sie Ihre Gesundheit mit einer individuellen Beratung von unseren Experten, die auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Buchen Sie jetzt einen Termin für Ihren Gesundheits-Check-up.

 

Jetzt vereinbaren

© 2023 Gelenktherapie Rhein Main
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Websitenavigation zu verbessern, die Websitenutzung zu analysieren und unsere Marketingbemühungen zu unterstützen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close